Jubiläumskonzert 2009

MUSIK wird groß geschrieben in Bruchhausen an den Steinen

(Mai 2009)

Musikverein Bruchhausen feierte 90-jähriges Bestehen

Am Samstag, den 16. Mai feierte der Musikverein Bruchhausen in der bis auf den letzten Platz besetzten Schützenhalle zu Bruchhausen mit vielen Freunden und Besuchern sein 90-jähriges Bestehen. Unzählige örtliche wie auswärtige Vereine waren der Einladung des Musikvereins gefolgt und erlebten ein abwechslungsreiches Konzert. Wie in den vergangen Jahren hatten die Musiker unter der Leitung von Stefan Schröder in vielen Probenstunden ein ausgewogenes und anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt. Unterstützt wurden sie durch ihren musikalischen Nachwuchs - ebenfalls unter der Leitung von Stefan Schröder - sowie die beiden Blechbläserensembles „Frech wie Blech“ und „Bruchhausen Brass“ unter der Leitung von Karl-Heinz Rolofs. Einen der musikalischen Höhepunkte stellte das Solo für Posaune „The Great Pretender“, gespielt von Winfried Schnier, dar.

 

Die Festansprache zur Feier des Jubiläums hielt der Kreisdirigent Ernst-Willi Schulte. Er lobte darin vor allem das Engagement des Musikvereins in seiner Jugendarbeit, mit welcher er Kindern eine didaktisch wertvolle Alternative zu Computerspielen und Fernsehen biete. Im Anschluss an die Rede zeichnete Ernst-Willi Schulte Werner Jütten mit der Goldenen Nadel des Volksmusikerbundes NRW für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein Bruchhausen aus. Einen emotionalen Höhepunkt stellten die Grußworte des Bruchhauser Ortsvorsteher Karl-Josef Wiegelmann im Namen aller geladenen örtlichen Vereine dar. Selbst einst aktives Mitglied des Musikvereins, lobte er nicht allein das Engagement der Musiker innerhalb der dörflichen Gemeinschaft, sondern betonte vor allem die musikalische Qualität, welche er nicht zuletzt mit dem Namen Karl-Heinz Rolofs in Verbindung brachte. Dieser hatte nach seiner Karriere als Bochumer Soloposaunist sein Wissen und Können in den Musikverein Bruchhausen sowie die von ihm initiierte Konzertgemeinschaft mit den Valmetaler Musikanten aus Ramsbeck (1997-2006) eingebracht. An dessen Arbeit konnte Stefan Schröder, der dem Musikverein bereits seit 1995 als Dirigent vorsteht, erfolgreich anknüpfen.

 

Karl-Josef Wiegelmann beendete seine Grußworte mit der gemeinschaftlichen Sympathieerklärung: „Ihr seid und bleibt Unsere Musik!“ Im Anschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende des Musikvereins Bruchhausen Joachim Schnier ganz herzlich für das zahlreiche Erscheinen und die unzähligen Geschenke zum Jubiläum. Nach dem Konzert spielte der Musikverein noch zu traditioneller Blasmusik auf und feierte mit Freunden und Besuchern das 90-jährige Jubiläum.Während die Musiker des Vereins sich nun auf die Hochsauerländer Schützenfestsaison einstimmen, laufen bereits die Vorbereitungen und Proben für einen weiteren Höhepunkt des Jubeljahres. Mit Kindern und für Kinder veranstaltet der Musikverein Bruchhausen gemeinsam mit seinem Jugendblasorchester, seinem musikalische Nachwuchs in der Ausbildung und dem Kinderchor „Happy Kids“ aus Elleringhausen am 9. und 11. Oktober das Kindermusical „Wakatanka“. Damit macht der Musikverein deutlich, dass auch in den kommenden Jahren weiterhin in Bruchhausen an den Steinen MUSIK groß geschrieben wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Bruchhausen e.V.